BAUnatour: Mobiler Showroom Nachhaltig Bauen – Modern Wohnen

In diesen Datenbanken finden Sie Firmenadressen und Produkte, die verschiedenen öffentlichen Handlungsfeldern zugeordnet sind. Anbieter und Hersteller von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen können ihre Produkte hier kostenlos eintragen.

 

trendystone NaturFugenSand

Anteil Nachwachsende Rohstoffe [%]
15%
Art Nachwachsende Rohstoffe
Indische Flohsamen
Produktbeschreibung

Sandgemisch des NaturFugenSandes mit natürlichem Bindemittel indischer Flohsamen = Plantago Ovata

EIGENSCHAFTEN:
NaturFugenSand ist ein dauerhaft hochelastischer Fugensand für die Verfugung von Beton- und
Natursteinpflaster - fertig gemischt.
Er ist frei von chemischen Bindemitteln und besteht zu 100 % aus natürlichen Bindestoffen, die das
Sandgemisch vermörteln aber trotzdem nicht vollständig aushärten. NaturFugenSand ist stark
wasserdurchlässig und vermindert den Unkrautdurchwuchs.
Er ist selbsterneuernd und gleicht mögliche Risse nach jedem Regen aus. Auch nach langer Trockenheit.
NaturFugenSand ist manuell oder maschinell einschlämmbar.

Untergrund:
Der Untergrund muss wasserdurchlässig sein.

Stabilität:
Um die maximale Stabilität vom NaturFugenSand zu gewährleisten, sollte die gesamte Tiefe der Fuge
ausgefüllt werden. Maximale Stabilität wird erreicht bei vollständiger Austrocknung. Bei Tropfkanten und
fließendem Wasser sind geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Belastung:
Belastungen von Fahrzeugen (kein Schwerlastverkehr), Fußgängern und Fahrradverkehr kann unser
NaturFugenSand standhalten.

Verarbeitung unter 10 mm Fugenbreite (trocken)
trendystone NaturFugenSand auf die Fläche schütten und einkehren. Anschließend durch abrütteln/
abklopfen mit Gummihammer verdichten und bewässern. Ggf. bei Bedarf das Einkehren und
Abrütteln/Abklopfen wiederholen. Nach dem Verfugen den Fugensand kräftig bewässern - Fugen nicht
ausspülen.

Verabeitung ab 10 mm Fugenbreite (feucht)
NaturFugenSand mit ca. 10 L/25 kg homogen mischen (breiig) und mittels Gummischieber in die Fugen
(mind. 10 mm) einarbeiten.
Abrütteln (geeignetes Werkzeug) und bei Bedarf nochmals wiederholen.
Einbaumenge ca. 8 kg/qm.
Fläche etwas abtrocknen lassen und mit weichem Wasserstrahl säubern.

Wartung:
In die Fugen sollte je nach Abnutzung etwas neuer NaturFugenSand eingebracht und dann auch wieder
bewässert werden. Das neue Material wird sich dem alten Material anpassen und beides wieder eine ganze
stabilisierte Masse bilden.

Reinigung:
Graue Rückstände sind das Ergebnis von Staub-Partikeln in den Poren der Pflastersteine,
selbst wenn vor der Bewässerung gekehrt wurde.
Die beste Lösung für die Beseitigung der Rückstände, ist die natürliche Weise.
Abregnen lassen! Dauer ca. 4-5 Wochen.
Wenn der Reinigungsprozess beschleunigt werden soll, empfiehlt sich die Verwendung einer Bürste und
eines Gartenschlauches.
 

Sonstige Guetezeichen
keine Angaben
Datenblatt